Tumor

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tumor ist das Fachwort für Schwellung oder Geschwulst. Es ist auch ein Kardinalsymptom der fünf Entzündungszeichen(Ödem). Im allgemeinen Sprachgebrauch werden mit "Tumor" meist cancerogene Prozesse assoziiert (Krebs). Siehe auch Neoplasma (bzw. Neoplasie für Neubildung).


Einteilung[Bearbeiten]

Tumore sind nach WHO in Grade eingeteilt (TNM-Klassifikation, TNM-Staging):

  • T: Tumor
  • N: Nodus (LymphkNoten)
  • M: Metastasen (Tochtergeschwülste)


T-Klassifikation bezieht sich auf Größe und lokale Ausdehnung des Primärtumors:

  • T is : Carcinoma in situ - Tumor ist auf das Ausgangsorgan beschränkt
  • T 1-4: zunehmende Grösse und/oder Ausdehnung, Infiltration benachbarter Gewebe/Organe
  • T 0 bedeutet, dass es keinen (sicheren) Nachweis (Evidenz) eines Primärtumors gibt

N-Klassifikation beschreibt den Befall der in der Nähe des Primärtumors liegenden (regionären) Lymphknoten:

  • N 1-3: zunehmender Befall der regionären Lymphknoten
  • N 4: auch Befall von Lymphknoten, die sich "weiter weg" (juxtaregionär) befinden
  • N 0 bedeutet, dass es keine Evidenz des Lymphknotenbefalls gibt

M-Klassifikation bezieht sich auf das Vorhandensein von Fernmetastasen:

  • M 0 keine Evidenz für Fernmetastasen
  • M 1 Fernmetastasen sind nachgewiesen

weitere Einteilungen[Bearbeiten]

C (Certainty = Sicherheit) ist die Stufe der Befundsicherung.


R bezieht sich auf '''R'''esidualtumoren, d.h. Resttumorgewebe oder Tumore, die nach einer entsprechenden Therapie nicht verschwunden sind oder verkleinert wurden. R-Klassifikation:

  • Residualtumoren mikroskopisch = 0
  • Residualtumoren makroskopisch = 1
  • Residualtumoren mit makroskopisch verbliebenen Tumor-Resten = 2