Transfer

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Pflege wird das Bewegen des Patienten von einem Ort zum anderen Transfer [lateinisch transferre = (hin)übertragen] genannt, beispielsweise das Umsetzen vom Bett in den Rollstuhl.

Dem eigentlichen Transfer gehen mehrere einzelne Positionswechsel voraus, wenn er physiologisch durchgeführt wird. Heben und Tragen durch die Pflegeperson wird dabei weitgehend vermieden. Bei völlig bewegungsunfähigen Patienten ist ein schonender Transfer nur mit mehreren Personen und/oder mit speziellen Hilfsmitteln möglich.

Durchführung[Bearbeiten]

Um den Patienten nicht zu verunsichern und seine Bewegungsfähigkeiten zu fördern, sollte ein Transfer möglichst immer auf die gleiche Weise erfolgen. Die Durchführung eines Transfers ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Beweglichkeit und Adherence des Patienten, eventuell behandlungsbedingte Einschränkungen
  • Anzahl, Erfahrung und spezielle Kenntnisse der Pflegenden
  • Verfügbarkeit, Art und Beschaffenheit von Hilfsmitteln

Arten des Transfers[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]