Tagesklinik

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Tagesklinik ist eine teilstationäre Form des Krankenhauses. Sie kann eine Abteilung des Krankenhauses sein oder auch selbstständig sein. Eine Tagesklinik steht unter ärztlicher Leitung und arbeitet auf dem Niveau eines Krankenhauses bei Untersuchungen und Behandlungen. Durch die tägliche Rückkehr des Menschen in seine häusliche Umgebung und durch die Möglichkeit regelmäßiger nachstationärer Kontrolle der Befunde können Schwachstellen in der Anpassung erkannt und angegangen werden.

Es gibt verschiedene Ausrichtungen

Merkmal[Bearbeiten]

  • Vergleichbare diagnostische und therapeutische Möglichkeiten wie bei einer vollstationären Behandlung
  • Tagesklinik-Behandlung ist eine teilstationäre Krankenhausbehandlung und ist keine Rehabilitation; diese findet in Reha-Kliniken statt.

Ziele[Bearbeiten]

  • Bearbeitung von familiären und sozialen Problemen, die direkt mit in die Behandlung einfließen können

Kostenersparnis für die Krankenkassen durch:

  • Vermeidung von vollstationärer Behandlung
  • Verkürzung von vollstationärer Behandlung

Aufgaben[Bearbeiten]

  • Therapeutische Maßnahmen zur Wiedererlangung der Lebensqualität
  • Diagnostik und Behandlung
  • Medizinische und pflegerische Betreuung

Finanzierung[Bearbeiten]

  • Krankenkassen
  • private Abrechnung