Reiz

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reize im biologischen Sinne sind Vorgänge in der Außenwelt, die Lebewesen zu spezifischen Reaktionen veranlassen. Dabei ist wichtig festzuhalten, dass der Reiz nicht die Endreaktion direkt verursacht, sondern erst über vermittelnde Zwischenreaktionen im Organismus diese Endreaktion veranlasst.

Beispiel
Eine Person klatscht mit der flachen Hand auf den Rücken eines Pferdes, worauf das Pferd weggaloppiert. Die Energie der Hand hätte das nicht alleine vermocht, vielmehr ist die Reagibilität des Pferdes und die Beantwortung des Reizes mit einer spezifischen Reaktion Voraussetzung für das Funktionieren der Kette Reiz - Reaktion.

Eng verknüpft mit dem Begriff Reiz ist der Reflex. Reflexe laufen auch innerhalb eines Organismus ab und sind in der Heilkunde Gegenstand vieler Untersuchungen. Bei erhöhter Reizbarkeit (Irritabilität) lösen bereits schwache Reize den Reflex aus (niedrige Reizschwelle) und lassen sich damit als Indikatoren zur Beurteilung z. B. des Nervensystems nutzen.