Reinhard Lay

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhard Lay, M.A., M.A., ist Gesundheits- und Krankenpfleger, Dipl. Pflegepädagoge (FH) und staatlich geprüfter Fachwirt für Organisation und Führung im Sozialwesen.

Er sammelte Berufserfahrung als Krankenpfleger, Mentor, Praxisanleiter, Stationsleiter und Pflegelehrer. Seit 2012 leitet er die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Landkreis Emmendingen. Daneben ist er Fortbildungsdozent sowie Lehrbeauftragter der Kath. Hochschule Freiburg, der Hamburger Fern-Hochschule und des IfW an der Evang. Hochschule Freiburg.

In den Jahren 1996 bis 2012 entwickelte Lay das Modell der Gesundheitspflege. Dieses Entwicklungs- bzw. Pflegeergebnismodell geht von 12 Aktivitätsfeldern aus, in denen sich Menschen im Laufe ihres Lebens entwickeln.

Das Modell der Gesundheitspflege verknüpft sehr praxisorientiert die Förderung von Selbstständigkeit und Wohlbefinden mit den Themen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Außerdem verbindet es die Themen Pflegequalität und Pflegeethik. Teilmodelle bzw. Konzepte des Modells der Gesundheitspflege sind u. a.: Aktivitäten des Lebens, Komponenten der Pflegequalität sowie das Koordinatenkreuz mit den Dimensionen Selbstständigkeit und Wohlbefinden.

Das Pflegemodell wird z. B. in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Landkreis Emmendingen, im Kreiskrankenhaus Emmendingen, im Klinikum Ludwigshafen sowie im Klinikum Ortenau-Gengenbach (dort Grundlage des Pflegeverständnisses) genutzt.

In der Pflege wurde Reinhard Lay durch sein Pflegemodell sowie durch Vorträge, Fortbildungen, Buchbeiträge und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften bekannt.


Publikationen[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

.