Pflegeforschung

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pflegeforschung ist die systematische Untersuchung zur Entwicklung von Wissen über Themen, die für die Pflegende von Bedeutung sind.( Polit et al. 2004) Sie stellt eine spezifische, wissenschaftlich fundierte Wissensgrundlage bereit, die die Pflege in die Lage versetzt, diese sich ständig verändernden Erwartungen voraus zusehen, ihnen Rechnung zu tragen und die Bedeutung der Pflege in der Gesellschaft zu erhöhen.


Zielsetzung[Bearbeiten]

Die Zielsetzung oder Problemstellung einer Untersuchung kann aus den unterschiedlichsten Quellen entstehen:

  • Verwunderung
  • Erstaunen
  • Neugierde
  • Erfahrungen (persönlich/beruflich)
  • Kommerzielle Interessen

Hat man die Ziele formuliert, macht man sich Gedanken über geeignete Methoden:

Vier Grundfragen zur Beurteilung der Qualität wissenschaftlicher Forschung[Bearbeiten]

Zur Beurteilung der Qualität wissenschaftlicher Forschung (quantitativ und qualitativ) ist eine Orientierung an den 4 Grundfragen hilfreich:

  1. Applicability (Anwendbarkeit): Wie kann man das Maß der Anwendbarkeit der Ergebnisse in anderen Kontexten oder mit anderen Subjekten bestimmen?
  2. True value (Wahrheitswert): Wie kann man Vertrauen in die Wahrheit der Ergebnisse einer Forschung für die Subjekte in ihren jeweiligen Kontexte, in denen die Forschung durchgeführt wurde, erreichen.
  3. Consistency (Beständigkeit): Wie kann man bestimmen, ob Ergebnisse einer Untersuchung wiederholbar sind wenn man die Untersuchung mit den selben oder ähnlichen Subjekten in den selben oder ähnlichen Kontexten erneut durchführen würde.
  4. Neutrality (Neutralität): Wie kann der Grad erricht werden, dass die Ergebnisse der Studie durch die Subjekte bestimmt sind und nicht durch die Voreingenommenheiten, Motivationen, Interessen oder Perspektiven der Forschenden?

siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]