Orthopnoe

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Orthopnoe (griech. orthos = aufrecht, gerade) versteht man die schwerste Form der Atemnot.

Die Betroffenen sitzen dabei aufrecht, stützen sich mit den Armen ab und nutzen die Auxiliaratmung (Atmung unter Inanspruchnahme der Atemhilfsmuskulatur -> insbesondere der Hals- und Schultermuskulatur). Weitere Symptome sind Unruhe und meist auch Zyanose.

Als Hilfestellung gilt hier, den Patienten in einer aufrechten Sitzposition zu unterstützen und ihn zu beruhigen; wenn angebracht, Atemtechniken anwenden und auf ärztliche Anordnung hin Sauerstoff verabreichen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Link[Bearbeiten]

Standard "Pflege von Senioren mit chronischer und akuter Atemnot" [1]