Neurochirurgie

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Fachgebiet Neurochirurgie integriert konservative und rehabilitative (Rehabilitation) Therapieverfahren, so z.B. die Chemotherapie maligner Tumoren, befasst sich aber vordringlich mit der operativen (Operation) Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und traumatischen (Trauma) Schädigungen des zentralen und peripheren Nervensystems unter Einbeziehung der Mikrochirurgie.

An die Gesundheits- und Krankenpflege und die Fachkrankenpflege stellt das Fachgebiet hohe Anforderungen bezüglich der Qualifikation, intensiver Arbeitsleistung und Professionalität.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Neurochirurgie ist ein eigenständiges Fachgebiet und daher weder der Chirurgie noch der Neurologie zugeordnet. Innerhalb der ganzheitlichen Medizin und einer hohen Patientenorientierung sind Kooperationen mit allen anderen Fachgebieten der Medizin jedoch unerlässlich.

Ein überregionaler Schwerpunkt ist die Kinderneurochirurgie. Da sich neurochirurgische Erkrankungen im Kindesalter sehr von den Erkrankungen bei Erwachsenen unterscheiden, ist spezielle jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet wichtig.

Leistungsspektrum[Bearbeiten]

  • Kinderneurochirurgie
  • Hirntumoren
  • Hirngefäßmissbildungen (Aneurysmen und Angiome)
  • Hydrozephalus
  • Periphere Nerven
  • Spinale Neurochirurgie (Neurochirurgie im Bereich der Wirbelsäule)
  • Spinale Tumoren
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Trigeminusneuralgie