Muskeltonus

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Muskeltonus wird der Spannungszustand der Muskeln bezeichnet. Er entsteht durch das abwechselnde Zusammenziehen (Kontraktionen) verschiedener Muskeln.[1]

Störungen des Muskeltonus[Bearbeiten]

  • Verminderter Muskeltonus
    • muskuläre Hypotonie (Mangel an Muskelstärke)
    • Paralyse (schlaffe Lähmung)
  • Gesteigerter Muskeltonus
    • Rigidität (Starrheit bzw. Härte einer Körperstruktur)
    • Spastik

Klinik[Bearbeiten]

Durch medikamentöse Blockade der Nerven, die den Muskel versorgen, kann man den Muskeltonus aus therapeutischen Gründen (z.B. bei Operationen) aufheben. Dazu werden Muskelrelaxantien verabreicht.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://medikamente.onmeda.de/glossar/M/Muskeltonus.html#glos
  2. http://flexikon.doccheck.com/de/Muskeltonus

Siehe auch[Bearbeiten]