Markus Breitscheidel

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markus Breitscheidel

Markus Breitscheidel ist ehemaliger Verkaufsleiter einer Werkzeugfirma, welcher auf Anraten des Journalisten Günter Wallraff als Undercover-Autor 1999/2001 in mehreren deutschen Pflege- und Altenheimen als Pflegehilfskraft arbeitete. Seine Erlebnisse schrieb er 2005 in dem Buch "Abgezockt und totgepflegt - Alltag in deutschen Pflegeheimen" nieder, welches eine rege Diskussion um die "Qualität der Pflege in deutschen Heimen" auslöste.


Publikationen[Bearbeiten]

  • Breitscheidel (2005): "Abgezockt und totgepflegt - Alltag in deutschen Pflegeheimen", Econ 2005, ISBN 3-430-11572-8

Literatur[Bearbeiten]

  • Holger Jenrich (2006): "Kritiker in der Kritik", in Altenpflege 5/2006, S.50-52
  • Interview mit Markus Breitscheidel (2006): "Ich bin vorsichtig optimistisch", in Altenpflege 5/2006, S.53
  • Elisabeth Girard-Hecht (2006): "Abgezockt und totgepflegt - Handeln statt (an)klagen", in: Die Schwester/Der Pfleger 3/2006, S.186-188

Podcast verfügbar

Podcast verfügbar!
Zu diesem Thema können Sie sich die Podcast-Sendung "Christel Bienstein (2006): "'Abgezockt und totgepflegt' - Über Breitscheidels Buch"" (mp3) anhören.


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]



Wikipedia-logo.png vgl. Wikipedia: "Markus Breitscheidel"