Metoclopramid

Aus PflegeWiki
(Weitergeleitet von MCP)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Metoclopramid (kurz: MCP) ist ein Arzneimittelwirkstoff


Gruppe[Bearbeiten]

Dopaminantagonist / Antiemetikum

Wirkung[Bearbeiten]

Minderung von Übelkeit und Erbrechen durch Steigerung der Motilität (Mobilität des oberen Magen-Darm-Trakts). Als Antagonist des Dopamin beschleunigt Metoclopramid die Magenentleerung.

Medikamente/Handelsnamen[Bearbeiten]

z.B. Gastronerton®, MCP ratiopharm®, Paspertin® (erhältlich als Kapsel, Tablette, Zäpfchen und Infusionslösung)

MCP ist aufgrund seiner zentralen Nebenwirkung rezeptpflichtig

Nebenwirkungen/unerwünschte Wirkungen[Bearbeiten]

  • Müdigkeit
  • Kopfschmerz
  • Schwindel
  • Unruhe
  • gelegentlich bei höherer Dosierung Diarrhoe

Gegenanzeigen/Kontraindikationen[Bearbeiten]


Besondere Patientengruppen (Diabetiker, Nierenkranke, Schwangere)[Bearbeiten]

Im ersten Drittel der Schwangerschaft darf Metoclopramid nicht eingesetzt werden. In der übrigen Schwangerschaftszeit muss die Indikationsstellung streng kontrolliert werden. In der Stillzeit darf Metoclopramid nicht eingesetzt werden, da es über die Muttermilch abgegeben wird und die Wirkung von Dopamin-Antagonisten auf das kindliche Nervensystem nicht erforscht ist.