Krankenhausstatistik

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Krankenhausstatistik werden die Zahlenangaben des Statistischen Bundesamtes, Wiesbaden, zusammengefasst, die jährlich auf Bundesebene Zahl und Leistungen der Krankenhäuser aller Größenordnungen und deren Beschäftigten beschreiben (Kennzahlen).

Hier im PflegeWiki interessieren sich Lesende möglicherweise besonders für die Zahlen zu den Arbeitsplätzen. Ende 2008 waren insgesamt 4,6 Millionen Menschen oder etwa jeder neunte Beschäftigte in Deutschland im Gesundheitswesen tätig. Das waren rund 76.000 Personen (1,7%) mehr als ein Jahr zuvor. Seit dem Jahr 2000 ist das Personal im Gesundheitswesen um insgesamt 500.000 Beschäftigte beziehungsweise 12,2% gestiegen. Etwa ein Fünftel davon arbeitet in den ca. 2.000 deutschen Krankenhäusern.

Zahlen für 2009[Bearbeiten]

Erste Ergebnisse für 2009 liegen vor:[Bearbeiten]

Anzahl:

  • 2.080 Krankenhäusern gab es in Deutschland, mit insgesamt
  • 503.000 Betten (das entspricht dem Versorgungsangebot des Jahres 2008)
  • 77,5% betrug die Auslastung der Betten (vergleichbar wie im Vorjahr, 77,4%)
davon die meisten Betten in einem Krankenhaus eines öffentlichen Trägers 48,7%),
der Anteil der Betten in privaten Häusern hat auf 16,6% zugenommen
die höchste Bettenauslastung gab es in den öffentlichen Krankenhäusern: 79,1%

Patientinnen und Patienten

  • 17,8 Millionen stationär
  • 142.406.324 Belegungstage

Beschäftigte

Die Zahl Vollkräfte stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,6% im ärztlichen Dienst
beziehungsweise um 2,7% im nichtärztlichen Dienst.
(Die Zahlen der *Vollkräfte sind auf Vollzeitkräfte umgerechnete Beschäftgungszahlen)

Weitere Zahlen in Tabellen bei destatis.de[Bearbeiten]

Bei destatis.de liegen weitere Zahlen in Tabellenform vor, z. B:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]