Anna Freud

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Freud geboren am 3. 12. 1895 in Wien, gestorben am 8. 12. 1982 in London, Tochter und Schülerin von Sigmund Freud. Sie war eine bedeutende Psychoanalytikerin. 1914 absolvierte sie ihr Lehrerinnen-Examen und arbeitete 5 Jahre als Lehrerin. Gleichzeitig psychoanalytische Ausbildung bei ihrem Vater. Seit 1920 Mitglied des Komitees und Trägerin des Ringes des inneren Kreises. Sie arbeite zudem in der englischen Abteilung des Psychoanalytischen Verlages. Seitdem war sie an führender Stelle in der psychoanalytischen Bewegung tätig. 1938 emigrierte sie nach London. 1940-1945 gründete und leitete sie die Hampstead Nurseries (Kinderheime). 1952 Eröffnung der Hampstead Child-Therapy and Clinic mit Schwergewicht auf Ausbildung von Kinderpsychoanalytikern. Sie wurde besonders durch die Arbeiten über die Abwehrmechanismen, sowie der Kinderanalyse bekannt.

Hauptwerke/Literatur:[Bearbeiten]

  • Einführung in die Technik der Kinderanalyse 1927
  • Das Ich und die Abwehrmechanismen 1936
  • Gesammelte Werke in 7 Bänden: The Writings of Anna Freud ab 1969
  • Auf deutsch: Die Schriften der Anna Freud 1980
  • Biografie: Ein Leben für das Kind 1979

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]