Ambulantes Heim

Aus PflegeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ambulantes Heim[Bearbeiten]

Mit dem - eigentlich widersprüchlichen - Begriff „Ambulantes Heim“ wird in der Sozialwirtschaft ein Bündel verschiedener Hilfeangebote beschrieben, die es hilfe- und pflegebedürftigen Menschen ermöglichen sollen, so lange wie möglich in der eigenen Wohnung oder zumindest außerhalb einer klassischen stationären Einrichtung zu leben. Die Leistungen aus dem Bereich Beratung, Betreuung, Pflege und Wohnen werden aus einer Hand angeboten und sollen eine so umfassende Unterstützung leisten wie traditionelle stationäre Altenheime.

Mögliche Komponenten eines Ambulanten Heims:

Dieses Konzept folgt dem allgemeinen Trend der Sozialwirtschaft zur Ambulantisierung, also der – nicht zuletzt durch Sparzwänge vorangetriebenen - Zurücknahme stationärer (Pflege-) Angebote. Gleichzeitig entspricht es dem Wunsch vieler pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen, denen ein Heimaufenthalt immer weniger attraktiv erscheint. Soziale Dienstleitungsunternehmen werden daher ihr Angebot flexibilisieren und stärker auf diese Art der Versorgung ausrichten. Integrierte wohnortnahe Versorgungseinrichtungen werden entstehen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Arbeitshilfe zur Gründung eines Ambulanten Heims

Weblinks[Bearbeiten]

Bayern will Grundsatz 'ambulant vor stationär' stärken

„Ambulant vor Stationär“ – Selbstständiges Wohnen mit ambulanter Betreuung für Menschen mit Behinderung in NRW

VDK: Der Grundsatz "ambulant vor stationär"