Impfung

Aus PflegeWiki
(Weitergeleitet von Aktive Impfung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Impfung oder auch Immunisierung ist eine vorbeugende Maßnahme gegen eine oder mehrere Infektionskrankheiten und wird deshalb auch Schutzimpfung genannt. Die Bildung von Antikörpern kann nicht nur durch eine Infektion, sondern auch durch eine Impfung angeregt werden.

Polio-Impfung bei einem Kind

Aktive Impfung[Bearbeiten]

Bei der aktiven Impfung werden Antigene verabreicht, die den Körper zur Bildung der entsprechenden Antikörper veranlassen.

Für die Impfung sind diese Antigene so verändert, dass keine Krankheit ausgelöst wird. Es können abgeschwächte Toxine sein (wie bei der Wundstarrkrampf-Impfung), abgetötete Bakterien oder lebende Erreger, die so verändert sind, dass keine Krankheit entstehen kann. Der Körper wird aber doch zur Bildung der Antikörper gegen die Krankheit angeregt. Veränderte lebende Erreger werden z.B. bei der Impfung gegen Kinderlähmung oder Tuberkulose verwendet.

Bei der aktiven Impfung sind einige Wochen nötig, bis Abwehrstoffe gebildet sind, der Schutz hält aber Jahre an und kann durch eine erneute Impfung schnell erneuert werden.

Aktive Schutzimpfungen werden gegen z.B. die folgenden Krankheiten durchgeführt:

Passive Impfung[Bearbeiten]

Bei einer passiven Impfung werden nach schon erfolgter Erkrankung fremde Antikörper gegen den Erreger zugeführt, die nur eine kurze Zeit schützen (passive Immunisierung). Wenn ein Patient schon angesteckt ist, kann der Schutz mit einer aktiven Impfung nicht rasch genug erreicht werden. Bei der passiven Impfung wird ein Antiserum gespritzt, das Schutzstoffe (= Antikörper) enthält, die von anderen Menschen oder von Tieren gebildet worden sind. Dadurch wird ein sofortiger Schutz erreicht, der aber nur kurze Zeit dauert. Deshalb wird anschließend meistens eine aktive Impfung durchgeführt.

Früher war eine passive Impfung schwierig, weil Serum von Pferd oder Rind gespritzt werden musste. Gegen das tierische Serum wurden dann Antikörper gebildet, und bei einer wiederholten Injektion konnten schwere Zwischenfälle eintreten. Seit nun aber menschliches Serum gegeben werden kann, besteht diese Gefahr nicht mehr.

Impfungen vor Reisen[Bearbeiten]

Es muss hier unterschieden werden zwischen vom Reiseland vorgeschriebenen Impfungen (z.B. Gelbfieber- oder Choleraimpfung) und Impfungen, die zwar nicht verlangt werden, aber im Interesse der Erhaltung der Gesundheit des Reisenden dringend zu empfehlen sind.

Kontraindikationen[Bearbeiten]

Generelle Kontraindikationen (Gegenanzeigen) gegen aktive Impfungen sind:

  • Akute fieberhafte Infekte
  • Bekannte Allergien (z.B. gegen bestimmte Eiweißstoffe)
  • Zytostatische Behandlung oder Behandlung mit Immunsuppressiva
  • Immunmangelzustände

Bei Schwangeren gelten besondere Vorschriften.

Kann wegen Kontraindikationen beim Reisenden eine vorgeschriebene Impfung nicht durchgeführt werden, muss ihm ein Impfzeugnis mit amtlichem Beglaubigungsstempel in englischer oder französischer Sprache ausgehändigt werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]