Müll

Aus PflegeWiki
(Weitergeleitet von Abfall)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muell001.jpg

Definition[Bearbeiten]

Produkte, die primär nicht mehr zu gebrauchen sind

Man unterscheidet wie bei den krankenhausspezifischen Abfällen verschiedene Arten:

  • Haushaltsabfälle, Verpackungen, Glas, Kleidungen,Kunststoffe )
  • Sondermüll ( Sperrmüll, Bauschutt, Gartenabfälle, Medikamente, Batterien ...)
  • Freizeitabfälle ( Autos, Räder, Öl, Giftstoffe ...)
  • Elektromüll ( Kühlschränke, Videorekorder ...)
  • Industriemüll ( Klärschlämme, radioaktiver Müll, Giftstoffe ...)

Die Tonnenzahlen an Müll steigen jährlich an:

  • durch veränderte Lebensgewohnheiten (mehr Verpackungen)
  • ständig wachsende Bevölkerungszahlen
  • stellen eine Belästigung dar (Geruch usw. ...)
  • Gefährdung durch entweichende Gifte und/oder Transportunfälle

Abfallentsorgung[Bearbeiten]

Recycling[Bearbeiten]

  • Wiederverwertung/Wiederaufbereitung von Glas, Papier, Öl, Metall, Kleidung ...)
  • Reifen werden eingeschmolzen und wiederverwendet

geordnete Deponie (gesicherte Deponie) ca 70 %[Bearbeiten]

  • Aufschütten des Mülls auf isolierter, abgedeckter Basis (wasserdicht)
  • Verteilung u. Verwalzung (Gifte gelangen weder in den Boden noch ins Grundwasser)
  • Schichtweises Aufschütten
  • Überdecken zum Schluss mit Humus
  • Neue Nutzung ( Halden, Parks, Autobahnen )
  • Außerhalb der Stadt wegen der Geruchsbelästigung u. mögl. giftiger Dämpfe während der Zersetzungsprozesse

Kompostierung (vor allem Essensreste u. Hausmüll)[Bearbeiten]

  • Umwandlung in Humus =
  • Müll wird zerkleinert, eingedickt, aufgeschüttet = Bakterien u. Würmer formen den Müll zu Humus um
  • Müll u. Klärschlamm = Frischkompost

Verbrennung[Bearbeiten]

  • Vertrocknung u. Verbrennung des Mülls unter Sauerstoffzufuhr
  • Nutzung der freigewordenen Energie
  • Nur ca. 10 % des ursprünglichen Volumens fallen als Schlacke an
  • Keine Luftverunreinigung = Pyrolyse
  • Besondere Technik des Verbrennens über 200 ° C
  • Weitere Aufspaltung der Grundsubstanzen in chem. Einzelteile z. B. Kohlenstoff
  • Stoffe können evtl. extrahiert u. wiederverwendet werden

Sondermüll[Bearbeiten]

  • Sonderdeponien für Stoffe wie Altöl, chem. Substanzen, Schrottplätze
  • Stoffe die nicht verbrannt werden können u. unter bes. Kriterien gelagert werden
  • Entsorgung u. Lagerung von radioaktivem Müll ( Wiederaufbereitung, Endlagerung )

Wilde Deponien[Bearbeiten]

  • Müll wird aus kostengründen überall in der Umwelt abgelegt
  • Hohe Belastung der Umwelt

Müllklassifizierung[Bearbeiten]


Weitere Artikel: