Mexikanische Grippe

Aus PflegeWiki
(Weitergeleitet von A/H1N1)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mexikanische Grippe, Schweinegrippe oder Neue Grippe ist eine Grippe-Unterart (Influenza) mit dem Virus Typ A/H1N1[1]. Sie ist eine akut verlaufende Infektionskrankheit der Atemwege, die normalerweise bei Hausschweinen auftritt. Aber die Erreger können auch auf den Menschen übertragen werden. Der Typ H1N1 ist 2009 erstmalig aufgetreten. 2009 trat der Erreger in mehren Ländern auf bisher drei Kontinenten auf, nachdem er auf den Menschen über gesprungen ist und zwischen Menschen offensichtlich übertragen werden kann. Die WHO hat den Warnstatus auf 5 angehoben[2][3].

Bezeichnung der Grippe[Bearbeiten]

Für die offizielle und politisch korrekte Bezeichnung der Grippe gab es bereits mehrere Vorschläge. So wehrten sich Tierschützer gegen den Begriff "Schweinegrippe", da die Tiere nichts für die Erkrankung der Menschen könnten. Der Staat Israel legte gegen die Bezeichnung Protest ein: Es sei Juden oder Moslems nicht zu zumuten, an Schweinegrippe zu erkranken, da Schweine für sie unreine Tiere seien. Der Staat Israel schlug daher die Bezeichnung "Mexiko-Grippe" bzw. "Mexikanische Grippe" vor. Gegen diesen Namen legte wiederum die mexikanische Botschaft in Israel Protest ein, da der Name die Mexikaner diskriminiere. Ähnlich verhielt es sich mit der kurz darauf aufkommenden Bezeichnung der "Nordamerikanischen Grippe", die die Nordamerikaner diskriminiere. Den nächsten Vorschlag machte die deutsche Bundesregierung und die EU-Kommission, sie schlugen die Bezeichnung "Neue Grippe" vor, welche derzeit von vielen offiziellen Stellen wie dem Robert-Koch-Institut verwendet wird.[4]

Ausbreitung[Bearbeiten]

Zunächst wurde der Virus in Nordamerika beobachtet. In den wenigen Wochen seither hat er sich über weite Teile Asiens und Europas weiter verbreitet. Allein in Indien gibt es inzwischen Regionen mit mehr als 50 Toten.

In Europa lief die Ausbreitung zunächst über Reisende aus Mexiko und den USA, dann über das Feriengebiet in Spanien.

In Deutschland ist die Zahl der Neuinfektionen nach einem kontinuierlichen Anstieg im Oktober 2009 erstmals leicht rückläufig. Während sich in der 31. Kalenderwoche noch 3300 Menschen neu infizierten, waren es in der 38. Kalenderwoche nur noch 749. Insgesamt sind seit Ausbruch der neuen Virus-Infektion etwas mehr als 21.000 Deutsche daran erkrankt. Eine 36-jährige Frau in Essen ist das nachweislich erste Todesopfer der neuen Grippeart in Deutschland. Die Frau war zunächst wegen einer verschleppten Grippe behandelt worden. Die Frau verstarb am 25. September an Lungen- und Multiorganversagen, zehn Tage nach der Verlegung in eine Uniklinik.

Impfstoff[Bearbeiten]

Nach einer Meldung des „Westfalen-Blatts“ wird ein spezifischer Impfstoff gegen diese Grippeform ab 19. Oktober 2009 in Deutschland verfügbar sein. Damit wäre dann erstmals ein gezielter vorbeugender Schutz für viele Personen möglich.

Im Oktober 2009 beginnt in den USA der Einsatz eines spezifischen Impfstoffes.

Siehe auch[Bearbeiten]

Artikel bei Wikipedia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.rki.de/cln_152/nn_200120/DE/Content/InfAZ/I/Influenza/IPV/Schweinegrippe__Falldef.html
  2. http://www.who.int/mediacentre/news/statements/2009/h1n1_20090429/en/index.htmll
  3. http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,622208,00.html
  4. http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2009/20090429.php5?akt=1

5. Schweinegrippe - News, Zahlen, Fakten